Was ist Hochsensibilität?

von | Apr 19, 2020

Im letzten Jahrzehnt ist das Thema Hochsensibilität in den Medien angekommen. Es wurde seither viel diskutiert, etliche Ratgeber sind erschienen. Oft ist in Zusammenhang mit Hochsensibilität auch der Vorwurf zu hören, es handle sich um eine Modediagnose. Aber ist Hochsensibilität überhaupt eine Krankheit?

Die amerikanische Psychologin und Universitätsprofessorin Dr. Elaine N. Aron gilt als die Pionierin auf dem Gebiet der Hochsensibilität. Sie begann das Thema aufgrund eigener Erfahrungen wissenschaftlich zu erforschen.

1996 veröffentlichte sie zusammen mit ihrem Mann Arthur Aron erstmals einen Artikel dazu im Journal of Personality and Social Psychology. Ihr Buch „The Highly Sensitive Person – How to Thrive When the World Overwhelms You“ weckte schließlich die Aufmerksamkeit eines breiten Publikums.

Elaine Aron fasste die Indikatoren für High Sensitivity unter dem Akronym D O E S zusammen:

 

D Depth of Processing
O Easily Overstimulated
E Emotional Reactivity and High Empathy
S Sensitivity to Subtle Stimuli

 

  • Depth of Processing, Verarbeitungstiefe von Informationen.
  • Easily Overstimulated. Aufgrund der vorhandenen Verarbeitungstiefe ist die persönliche Reizschwelle schneller erreicht.
  • Emotional Reactivity and High Empathy. Emotionale Berührbarkeit, besonders tiefes Empfinden von positiven wie negativen Gefühlen.
  • Sensitivity to Subtle Stimuli. Wahrnehmung auch für subtile Reize, Bewusstsein und Wahrnehmung von Feinheiten.

 

Der Begriff Hochsensibilität und/oder Hochsensitivität/Hypersensibilität beschreibt eine besondere, angeborene Wahrnehmungsfähigkeit. Diese ist ein Wesensmerkmal wie etwa die Augenfarbe oder andere genetische Merkmale, das nicht verändert oder abgelegt werden kann.

Hochsensibilität ist keine Krankheit, keine Störung, kein Symptom!

Hochsensible/hochsensitive Menschen „Highly Sensitive Persons“ – in der Folge als HSP bezeichnet – nehmen Reize intensiver und detaillierter wahr als die Mehrheit der Menschen. Diese spezielle Wahrnehmung bezieht sich einerseits auf äußere Reize, wie Geräusche, Gerüche, Licht, Farben, kratzende Stoffe, Sirenen, Temperatur etc., aber auch auf menschliche Stimmungen, Gefühle und Emotionen, welche hochsensible Menschen bei anderen außergewöhnlich gut wahrnehmen können. Zudem haben hochsensible Menschen meist eine sehr stark ausgeprägte Intuition und ein hohes Maß an logischem Verständnis, ein lebhaftes Innenleben und komplexe Gedankengänge.

„Normalsensible“ Menschen verfügen über stärkere Filter im Gehirn, die es ihnen möglich machen, bestimmte äußere Reize automatisch auszublenden. Einerseits fällt es diesen Menschen üblicherweise leichter, sich auf eine bestimmte Sache zu konzentrieren, andererseits ist ihre Wahrnehmung dadurch eingeschränkt. Sie hören, riechen, sehen, schmecken, fühlen dadurch auch weniger intensiv wie hochsensible Personen. HSP verfügen über ein besonders empfindliches Nervensystem. Wahrscheinlich aufgrund einer höheren Erregbarkeit der Großhirnrinde und eines schwächeren Filters im Thalamus nehmen sie dadurch feinere Einzelheiten auf und verarbeiten alle Eindrücke intensiver und tiefer und sind Reizen insgesamt betrachtet stärker ausgesetzt.

Laut Studien sind in etwa 15 bis 20 Prozent der Bevölkerung hochsensibel. Männer und Frauen sind davon gleichermaßen betroffen.

Elaine N. Aron: The Highly Sensitive Person: How to Thrive When the World Overwhelms You. – New York: Carol Pub. Group: Citadel, 1996
deutsch: Sind Sie hochsensibel? Wie Sie Ihre Empfindsamkeit erkennen, verstehen und nutzen). – München: mvg Verlag 2005 (6. Auflage 2010).

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 
 
 
 

Blog-Autorin Ilia Ambros

Als Expertin für Hochsensibilität unterstütze ich Menschen auf dem Weg zu einem leichteren Leben mit ihrer Begabung.

 

Als EFT-Praktikerin gebe ich Ihnen eine Technik in die Hand, um Ängste und Blockaden zu überwinden. Kontaktieren Sie mich und erzählen Sie mir, wobei ich helfen kann.
 
 

Ilia Ambros

 

0664 211 58 07
hallo@ilia-ambros.at
1070 Wien, Lindengasse 65/5